Zusammen für eine klimafreundliche Mobilität

Hamms Mobilität soll nachhaltiger werden. Mit diesem Ziel starten Stadt und Wirtschaft einen Prozess zu effizienterem und umweltgerechterem Stadtverkehr.

Die gemeinsamen Anstrengungen in diesem Bereich des Klimaschutzes wurden nun in einer Absichtserklärung zur Mobilitätspartnerschaft festgeschrieben. Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann sowie Vertreter der Wirtschaftsförderung, der Stadtwerke Hamm, der Handwerkskammer Dortmund, der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe und der IHK Dortmund unterzeichneten eine gemeinsame Vereinbarung.

Unter anderem sollen jetzt Unternehmen gezielt angesprochen werden um ein Unternehmens-Netzwerk aufzubauen, das sich zu einer nachhaltigen Mobilität bekennt. Die Firmen erhalten dann Unterstützung und Beratung bei der Umstellung des Fuhrparks und der Einführung eines betrieblichen Mobilitätsmanagements. Die Mobilitätspartnerschaft ist ein erster Baustein des Klimaaktionsplans.