Schaufensterwettbewerb Hamm

Für den zweiten Hammer Schaufensterwettbewerb sind alle Einzelhändler, Restaurants, Banken und Versicherungen, die über ein Schaufenster verfügen, aufgerufen sich zu beteiligen.

Nach dem verheißungsvollen Auftakt im vergangenen Jahr sind die Inhaber von Einzelhandelsgeschäften in der Innenstadt und in den Stadtbezirken jetzt zum zweiten Mal aufgerufen, sich am Hammer Schaufensterwettbewerb zu beteiligen. Willkommen sind ebenso Restaurants sowie Banken und Versicherungen, die über Schaufenster verfügen. „Weihnachtszauber“ lautet in diesem Jahr das Leitthema. Wieder gibt es für die Teilnehmer im Vorfeld die Möglichkeit, an einem professionellen Coaching teilzunehmen.

„Wir freuen uns auch in diesem Jahr wieder auf kreativ gestaltete Schaufenster“, sagte Maike Thier, zuständig für die Themen Innenstadt und Einzelhandel bei der Wirtschaftsförderung, die den Wettbewerb wieder in Kooperation mit der IHK zu Dortmund, dem Handelsverband NRW Westfalen-Münsterland und dem Stadtmarketing organisiert hat. Sie sei guter Dinge, dass die Teilnehmerzahl des Vorjahres mit 14 Händlern übertroffen werden könne. „Wir haben viel positive Resonanz bekommen und nehmen die gute Stimmung unter den Einzelhändlern wahr“, sagte Thier.

Alle interessierten Unternehmen können sich bis zum 1. Oktober anmelden. Jeder ist willkommen, sich an dem Schaufensterwettbewerb zu beteiligen. Das professionelle Seminar zum Thema Schaufenstergestaltung wird bereits am 4. September im Büro Innenstadt, Oststraße 9, durchgeführt.  Anmeldeschluss hierfür ist der 28. August. Die Leitung hat die Visual Merchandiserin Daniela Meyer-Ruhrmann übernommen, die über jahrelange Erfahrung in der Schaufenstergestaltung verfügt. „Gerade im Zeitalter der Digitalisierung und des Online-Handels sind emotionalisierte Schaufensterdekorationen im stationären Handel wichtiger denn je“, sagt Meyer-Ruhrmann. „Ihr Schaufenster ist als Ihre Visitenkarte 24 Stunden online“, das sei die Botschaft, die sie immer wieder an die Einzelhändler richte.

So sieht der weitere Fahrplan für die Teilnehmer 2019 aus: Bis zum 25. November müssen die angemeldeten Schaufenster dekoriert sein. Die Wettbewerbsphase liegt dann in der Adventszeit vom 30. November bis zum 15. Dezember. Die Auszeichnung der Gewinner findet voraussichtlich am 17. Dezember statt.

Es wird wieder zwei Wertungen geben. Passanten und Kunden stimmen erneut per Postkarte für ihre Favoriten ab. Die Postkarten liegen in allen teilnehmenden Geschäften und auch öffentlich aus. Auch digitales Voten ist möglich. Auf die Teilnehmer der Abstimmung wartet eine Belohnung in Form von Einkaufsgutscheinen, die ausgelost werden, zum Beispiel in Form der Hammer Karte. Parallel wird wieder eine Fachjury ihre Bewertung abgeben. Dabei wird in den Kategorien Kreativität/Konzeptqualität/Originalität, sowie Auffälligkeit/“Hinguckerfaktor“/Unterhaltungswert sowie Themenbezug und Handwerkliche Leistung/Aufwand/Mitteleinsatz gewertet. 

Fragen rund um den Schaufensterwettbewerb 2019 beantworten gerne Maike Thier (Telefon 02381/9293-305, maike.thier(at)wf-hamm.de) und Anne-Kathrin Jarosz (Telefon 02381/9293-303, anne-kathrin.jarosz(at)wf-hamm.de). Alle Informationen sind auch digital verfügbar unter der Adresse www.wf-hamm.de/schaufensterwettbewerb

Der Schaufensterwettbewerb ist eine gemeinsame Initiative des Handelsverbands NRW Westfalen-Münsterland, der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund, des Stadtmarketings und der Wirtschaftsförderung Hamm. Das Projekt wird gefördert durch Mittel aus der Städtebauförderung von Bund, Ländern und Gemeinden, dem Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, dem Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Projekt 2030 Innenstadt Hamm.