Webinar: Kunden erreichen durch Social Media und Webshop

In der heutigen onlinebasierten Zeit reicht eine reine Offline-Präsenz kaum noch aus. Dies verdeutlicht derzeit die Coronakrise. Auch für kleine und mittelständische Unternehmen ist es von entscheidender Bedeutung, neben der lokalen Präsenz auch im Internet sichtbar zu bleiben. Aus diesem Grund befasste sich das Webinar „Neue Wege aus der Krise – sichtbar bleiben dank Social Media und Webshop“ mit den Möglichkeiten, über digitale Wege Kunden anzusprechen und Produkte online anzubieten. Das Online-Seminar fand im Rahmen des Projekts „Wissen schafft Erfolg“ statt.

Referent Christian Matzka von der Agentur Kopfsprünge ging zunächst auf das Werben mittels Social Media-Kanälen ein. Er beantwortete anhand von Beispielen die Frage, was eine aussagekräftige Facebook-Platzierung ausmacht. Neben einer prägnanten Bebilderung sei die Präsentation der angebotenen Dienstleistungen oder Produkte entscheidend. Hierfür bedürfe es einer klaren Zielgruppenanalyse und der Definition von Kommunikationszielen. Mittels gutem Content und einem überschaubaren Werbebudget könnten so erstaunlich große Effekte erzielt werden. Hierbei zeigte Matzka den Werbeanzeigemanager samt seiner Funktionen zur genauen Zielgruppen-Bewerbung.

Ein anderer Faktor für größere Sichtbarkeit ist – gerade für den Einzelhandel – die Nutzung von Onlineshops. Damit können zudem unmittelbar Umsätze generiert werden. Was bei der Erstellung eines Onlineshops zu beachten ist, darauf ging Prof. Dr. Mark Harwardt von der Hochschule für angewandtes Management aus Unna näher ein. Zunächst bedürfe es einer guten Vorbereitung, um zielgruppenspezifische Eigenheiten abzubilden. Neben der Herausarbeitung von Alleinstellungsmöglichkeiten seien vor allem die eigenen Ressourcen und das Warenwirtschaftssystem zu berücksichtigen. Auch wenn Harwardt nicht die eine Musterlösung aus den rund 200 verschiedenen Webshop-Systemen präsentieren konnte, machte der E-Commerce-Fachmann den 25 Webinar-Teilnehmenden Mut. Der Einstig in eine individuelle Lösung sei bereits für wenige Euros pro Monat möglich. Wichtig sei jedoch, zuvor rechtliche Expertise vom Fachmann einzuholen.

Mitschnitt des Webinars...

Die Veranstaltung fand im Rahmen von „Wissen schafft Erfolg“ statt. Das Projekt „Wissen schafft Erfolg“ der Wirtschaftsförderungen Hamm, Kreis Unna und Kreis Soest wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.