,Sherlock Holmes der Gewässer' oder Mikrocomputer in der Fernbedienung

Die ,MINT Summer School' des zdi-Zentrums Hamm zusammen mit der Hochschule Hamm-Lippstadt ist auch in diesem Jahr kurz vor Ende der Sommerferien eine spannende Abwechslung für neugierige Jugendliche.

Teilnehmer der Summer-School lernen die Labore der HSHL kennen.
Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 können in den Sommerferien echte Hochschulluft schnuppern.

Vom 21. bis zum 24. August haben Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 Gelegenheit, echte Hochschulluft zu schnuppern. Mit einer Mischung aus Workshops am Vormittag und ausgewählten Praxistouren am Nachmittag bekommen die Teilnehmenden spannende Einblicke in die Welt der MINT-Berufe.

So werden zum Beispiel am Montag in den Laboren der Hochschule Hamm-Lippstadt Wasserproben aus der Ahse analysiert und mit anderen Flüssen verglichen. Am Nachmittag steht dann ein Besuch des Chemischen und Veterinär-Untersuchungsamtes Westfalen an, wo u.a. mikrobiologische Untersuchungen von Lebensmitteln, Futtermitteln oder Umweltproben durchgeführt werden.

Am Dienstag programmieren die Teilnehmenden kleine Mikrocontroller, die heute in fast jeder Fernbedienung und auch in Fitness-Armbändern stecken. Der Praxisteil führt zur Firma EKF Elektronik GmbH, die zu den weltweit führenden Herstellern industrieller Microcomputer gehören und die Bauteile sogar für extrem erschwerte Umgebungstemperaturen anfertigen.

Am Folgetag, dem Mittwoch, werden auf dem Hochschul-Campus Konzepte zur Vermarktung von innovativen Technologien vorgestellt. Der Praxisteil führt zur Firma Voestalpine Böhler Welding Germany GmbH. Die Firma ist fokussiert auf Industrien mit anspruchsvollen technischen Herausforderungen und speziellen Anwendungen. Bei der Betriebsbesichtigung steht die Vermarktung der Produkte im Mittelpunkt.

Mit dem Programm der Summer-School können Schülerinnen und Schüler die Hochschule intensiv kennenlernen und gleichzeitig Einblicke in die berufliche Praxis erhalten. "Die ,Summer School' kommt bei den Jugendlichen sehr gut an. Das Feedback ist durchweg positiv, die große Mehrheit der Schülerinnen und Schüler konnte im vergangenen Jahr neue Erkenntnisse für die eigene Studienwahl gewinnen", so Karin Kaplan von der Wirtschaftsförderung Hamm.

Informationen zur Studienorientierung und welche Schritte notwendig sind, um an einen Studienplatz zu kommen, stehen am Donnerstag auf dem Programm. Experten der Agentur für Arbeit und der HSHL geben dazu kurze Einblicke. Alle Teilnehmenden erhalten zum Abschluss ein Teilnahmezertifikat.

Da die Plätze pro Veranstaltung begrenzt sind, sollten sich Interessierte möglichst frühzeitig anmelden. Alle Tage können dabei auch einzeln gebucht werden. In der Anmeldegebühr (für einen Tag 7,- Euro, für zwei Tage 12,- Euro, für drei und vier Tage 18,- Euro) ist ein Mittagsimbiss enthalten.

Weitere Infos zum Programm und zu den Anmeldungen stehen unter www.zdi-hamm.de/anmeldung


Information:
Wirtschaftsförderung Hamm
Karin Kaplan
Tel. 02381/9293-201
E-Mail: karin.kaplan(at)wf-hamm.de