Seminar zum Thema "Einnahmen-Überschuss-Rechnung

Das Seminar richtet sich an Existenzgründer, Kleinunternehmer und Freiberufler

Spätestens mit der ersten Einnahme beginnt für Selbstständige das Kapitel Buchführung. Für die einen ist sie faszinierend, für die anderen lästiges Übel. Sie ist allerdings fester Bestandteil des betrieblichen Alltags und eigentlich nicht schwierig. Freiberufler und Kleingewerbetreibende sind nicht zur doppelten Buchführung verpflichtet und können dem Finanzamt eine jährliche Einnahmen-Überschuss-Rechnung einreichen.

Daher bietet die Wirtschaftsförderung Hamm das Seminar "Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung - Gewinnermittlung für kleine Gewerbetreibende und Freiberufler" an, am Mittwoch, den 13. November 2019, von 13.00 bis 17.00 Uhr, im HAMTEC, Münsterstraße 5 (Haus 1), 59065 Hamm.

Referentin Judith Schröer, B3-Beyrow Business Beratung, zeigt den Aufbau und Grundlagen der Einnahmen-Überschuss-Rechnung sowie angrenzende steuerrechtliche Themengebiete, z.B. die Umsatzsteuer. Die Anwendung des theoretisch vermittelten Inhaltes wird anhand eines Fallbeispiels und der relevanten Formulare der Finanzbehörde praktisch erprobt. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, die Einnahmen-Überschuss-Rechnung selbst zu erstellen. Außerdem wird ihr Verständnis für die Zusammenhänge geschult, so dass sie ihren steuerlichen Pflichten von der Belegsammlung bis zur (Umsatz-)Steuererklärung nachkommen können.

Seminarthemen sind insbesondere Grundlagen der Buchführung, Umsatzsteuer und Vorsteuer, Betriebseinnahmen und -ausgaben, Bestandteile einer Rechnung sowie die Formulare des Finanzamtes.

Das Seminar richtet sich an Existenzgründer, Kleinunternehmer und Freiberufler und kostet 40,00 Euro (zzgl. MwSt).

Interessierte können sich bis zum 8. November 2019 anmelden bei der Wirtschaftsförderung Hamm,

Martina Maul, Münsterstraße 5 (Haus 4), 59065 Hamm, Tel.: 02381 / 9293-403, oder per E-Mail an martina.maul@wf-hamm.de.