Neue Flächen ab Frühjahr 2023

Gebewerbegebiet Lipperandstraße für Handwerksbetriebe und kleine Unternehmen

Hamm bekommt ein zusätzliches Gewerbegebiet: Auf einer 35.000 Quadratmeter großen Fläche neben dem Handelshof in Bockum-Hövel können sich ab Frühjahr 2023 kleinere Unternehmen und Handwerksbetriebe ansiedeln. Das „Gewerbegebiet Lipperandstraße“ wird vom heimischen Bauunternehmen Heckmann entwickelt und vermarktet. Die Arbeiten zur Erschließung der neuen Fläche beginnen in diesen Tagen. „Nach Fertigstellung können wir neun Grundstücke anbieten. Die Größen variieren zwischen 2.400 Quadratmetern und 5.400 Quadratmetern“, erklären die beiden Geschäftsführer Martin Karnein und Reinhold Gierse für das Bauunternehmen Heckmann. Der Verkaufspreis pro Quadratmeter liegt nach Erschließung bei ca. 90 Euro. Heckmann hatte die Fläche im Dezember 2021 von der Stadt Hamm und der ehemaligen Wirtschaftsförderung übernommen. „Die Zusammenarbeit war für alle Seiten ein Gewinn.“

„Diese Fläche zeichnet sich insbesondere durch die gute Lage mit der Nähe zur Autobahn aus. Auch deshalb kann man davon ausgehen, dass die Grundstücke schnell vergeben sind“, erklärte Baudezernent Andreas Mentz. „Mein Dezernat hat den Weg für das neue Gewerbegebiet gerne geebnet. Alles Weitere ist nun bei Heckmann in guten Händen.“ IMPULS-Geschäftsführer Pascal Ledune betonte: „Viele Unternehmen sind schon seit längerem auf der Suche nach einem neuen Standort, weil der vorhandene Platz nicht mehr ausreicht. Auch deshalb fahren wir aktuell durch alle bestehenden Gewerbegebiete, um Flächen zu finden, die sich möglicherweise neu entwickeln lassen. Da wir nicht uneingeschränkt zusätzliche Angebote schaffen können, müssen wir kreative Lösungen im Bestand finden. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir zu guten Ergebnissen kommen werden!“