maXimal genial –Wissenschaft und Technik zum Anfassen

Unter dem Motto "maXimal genial - Entdecke Wissenschaft und Technik" verwandelte sich der Maxipark Hamm am 12. Juli 2017 zum mittlerweile zweiten Mal in einen Erlebnis- und Wissenschaftspark.

maXimal genial! Schülerinnen und Schüler ließen sich von Technik und Wissenschaft begeistern ©Henrik Wiemer
Schülerinnen und Schüler ließen sich von Technik und Wissenschaft begeistern. Weitere Bilder finden Sie unten in unserer Galerie. © Henrik Wiemer

Insgesamt 1.500 Schülerinnen und Schüler aus 17 Schulen aus Hamm und Umgebung haben die verschiedenen Mitmachangebote zum Forschen und Experimentieren wahrgenommen. 35 Akteure aus Hamm und der Region unterstützten das Programm mit Workshop, Rallyes und offenen Angeboten. Insgesamt bot ,maXimal genial' 50 verschiedene Aktivitäten. Veranstalter sind das zdi-Zentrum Hamm der Wirtschaftsförderung Hamm in Kooperation mit dem Maximilianpark Hamm.

Egal ob Spurensuche an einem Tatort der Polizei, Radio selber machen, Fitness-Geschicklichkeits-Reaktions-Tests ausprobieren, Leonardo-Brücken bauen oder Wassertiere unter dem Mikroskop aufspüren - das gesamte Angebot richtete sich an Schulklassen der Jahrgangsstufen 5 - 9.

Ins Leben gerufen wurde ,maXimal genial' vom zdi-Zentrum der Wirtschaftsförderung Hamm. "Wir wollen das naturwissenschaftlich-technische Interesse bei Schülerinnen und Schülern wecken. Die sehr gute Resonanz beim letzten Mal zeigt, dass wir den Nerv der Zeit getroffen haben und junge Menschen für den sogenannten MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) begeistern können", freut sich Dr. Karl-Georg Steffens, stellvertretender Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Hamm.

"Im Maxipark bieten wir mit dem Maxi-Lab und dem Grünen Klassenzimmer ein kontinuierliches Angebot für Kinder, die Spaß am Forschen und Entdecken haben. Mit ,maXimal genial' erreichen wir nun weitere Zielgruppen. Das passt wunderbar in den Park und ermutigt, weiter naturwissenschaftlich-technisches Lernen hier zu etablieren", so Jörg Rogalla, Geschäftsführer des Maxiparks.

Erstmalig war das Team der "Event-Physik" der Universität Paderborn zu Gast. In der Bühnenshow "Sound of Physics" wurden im Rahmen von physikalischen Experimenten Phänomene mit Tönen und Musik gezeigt. Außerdem beantwortete die "Kleine Anfrage" von WDR 5 anschaulich knifflige Alltagsfragen.

Gut 35 Partner engagierten sich bei der Neuauflage in diesem Jahr. Mit dabei u.a. die Hochschule Hamm-Lippstadt, die SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft, die Hammer Berufskollegs, der Unternehmensverband Westfalen-Mitte, die Feuerwehr Hamm, das Medienzentrum der Stadt Hamm, die FUgE, das Kubus Jugendkulturzentrum, zdi.nrw und der Stadtsportbund.

,maXimal genial' wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und der Wirtschaftsförderung Hamm.

Information:
Wirtschaftsförderung Hamm
zdi-Zentrum Hamm
Karin Kaplan
Telefon 02381 / 9293-201
Email karin.kaplan(at)wf-hamm.de