Junge Talente zum STARTUP TEENS-Ideen-Camp eingeladen

Jugendliche sind zum Ideen-Camp eingeladen, um ihre unternehmerischen Vorstellungen aufs nächste Level zu heben. In einer gemeinsamen Veranstaltung von STARTUP TEENS, der Hochschule Hamm-Lippstadt und der Wirtschaftsförderung im Rahmen des Projektes „Wissen schafft Erfolg“ haben Jugendliche und junge Erwachsene die Chance, sich Feedback und Erfahrungswerte aus erster Hand von erfolgreichen Unternehmern und Gründern zu holen. Mit Prozessen aus dem Design Thinking und dem Lean Startup arbeiten sie an einem Nachmittag gemeinsam an ihren Ideen und entwickeln sie weiter. Das Ideen-Camp wird am 11. Dezember von 16.30 bis 20.30 Uhr im „Work Inn“ in der Borbergstraße ausgerichtet.

„Der Wissenstransfer ist für junge Leute extrem wertvoll“, sagt Jochen Heimann, Leiter West- und Mitteldeutschland bei der Non-Profit-Initiative STARTUP TEENS. „Durch den Input der erfahrenen Mentorinnen und Mentoren kommt der kreative Prozess auf ein neues Level und die Jugendlichen wachsen mit und an ihren Ideen“, so Heimann weiter. Gleichzeitig lernen die Jugendlichen Unternehmen der Region im direkten Austausch kennen und bekommen Einblicke in aktuelle Arbeitsprozesse.

Anders als in vielen anderen Städten in NRW fördert Hamm unternehmerische Bildung bei jungen Talenten von frühester Jugend bis ins Erwachsenenalter.  HABA Digitalwerkstatt und Ideenwerk im FabLab wecken bei Kindern schon früh die Lust am Experimentieren und der Auseinandersetzung mit digitalen Inhalten. Die Non-Profit-Initiative STARTUP TEENS nimmt Schülerinnen und Schüler zwischen 14 und 19 Jahren in den Fokus und fördert bei ihnen gezielt unternehmerisches Denken und Handeln. In den praxisnahen Studiengängen der Hochschule Hamm-Lippstadt können die Studierenden die so gelegten Grundlagen vertiefen und lernen weitere Tools für ihre berufliche Karriere kennen. „In Hamm finden junge Menschen optimale Bedingungen für ihren Weg in ihre berufliche Zukunft, egal ob sie später Gründer, Unternehmensnachfolger oder unternehmerisch denkende Angestellte werden möchten“, sagt Anika Braun von der Wirtschaftsförderung.

 

Um sich einen der letzten Plätze im Ideen-Camp zu sichern, genügt eine kurze E-Mail an jochen(at)startupteens.de.

 

Bei dem Vorhaben Wissen schafft Erfolg: Entwicklung der mittelständisch geprägten Hochschulregion in Westfalen handelt es sich um einen ganzheitlichen Ansatz zur engeren Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft in der neuen Projektregion Hamm, Kreis Soest, Kreis Unna. Das Umsetzungsprojekt ist dem Maßnahmenbereich „KMU“ des OP EFRE NRW zugeordnet. Projektpartner und Erbringer der Unterstützungsleistungen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sind die Wirtschaftsförderungen aus Hamm und den Kreisen Soest und Unna.