Gewinner des Geschäftsideen-Wettbewerbs 2019 stehen fest

Bekanntgabe der Preisträger des elten Geschäftsideenwettbewerbs erfolgt bei der Preisverleihung am 25. Juni 2019.

Jurymitglieder (von links): Prof. Dr. med. Hans Wilhelm Wiechmann (ehemaliger Chefarzt an der St. Barbara-Klinik), Heinz Harling, Prof. Dr. Heiko Kopf (HSHL), Anika Braun (Wirtschaftsförderung), Markus Dünnebacke (Vorstand Dortmunder Volksbank eG), Prof. Dr. Jutta Lommatzsch (Akademische Gesellschaft Hamm), Torsten Cremer (Vorstandsvorsitzender Sparkasse Hamm), Rainer Grobe (Griebsch & Rochol Druck GmbH). Foto: Preußner

Auch die elfte Auflage des Hammer Geschäftsideen-Wettbewerbs zeichnet sich durch eine hohe Teilnehmerzahl sowie eine breite Themenstellung aus. „Wir haben 70 Teilnehmer, die sich mit 35 Beiträgen in meist erstaunlich guter Qualität beworben haben. Das spricht für ein weiteres Aufleben des Gründergeistes hier am Standort und ist damit sehr erfreulich“, sagte Heinz Harling von der gleichnamigen heinz-harling-stiftung anlässlich der Jurysitzung am vergangenen Freitag. In der bewährten Kooperation mit der Akademischen Gesellschaft Hamm und der Wirtschaftsförderung wurden die Preisträger 2019 in einer mehrstündigen Sitzung in den Räumen des WorkInn an der Borbergstraße ermittelt. Hier werden Unternehmen und Startups seit gut einem halben Jahr im Rahmen eines Coworking Arbeitsmöglichkeiten mit der kompletten Büroinfrastruktur angeboten. Die diesjährigen Gewinner des Awards werden am Dienstag, den 25. Juni, anlässlich der Preisverleihung beim Campus-Award in der Hochschule Hamm-Lippstadt der Öffentlichkeit bekannt gegeben. „So viel darf ich schon verraten: Wir haben spannende Geschäftsideen zu den Themen Medizintechnik, Internetplattform, Gastronomie, Landwirtschaft, und Klimaschutz vorliegen“, sagte Harling.

Ausrichter des Geschäftsideen-Wettbewerbs sind die heinz-harling-stiftung, die Wirtschaftsförderung Hamm und die Akademische Gesellschaft Hamm (AGH). Heinz Harling lobt das Preisgeld von 6.000 Euro aus. Die Wirtschaftsförderung organisiert den Wettbewerb und betreut die Studierenden. Die AGH richtet die Feierlichkeiten zur Preisübergabe aus. Weitere Informationen, das Wettbewerbsformular und die Teilnahmebedingungen sind unter www.wf-hamm.de/geschaeftsideen-wettbewerb abrufbar. Der Wettbewerb ist Teil des Projektes „Wissen schafft Erfolg“ der Wirtschaftsförderung Hamm und der Wirtschaftsförderung des Kreises Unna. Das Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.