Gemeinsam für Hamm

Gemeinschaftsaktion des Westfälischen Anzeigers und der Lippewelle Hamm für heimische Unternehmen

Gemeinsam durch die Krise: Heimische Unternehmen haben ab sofort die Möglichkeit, im Westfälischen Anzeiger und auf wa.de zu deutlich reduzierten Konditionen auf Rabattaktionen und sonstige Aktionen hinzuweisen. Für den Erscheinungstag am 28. November zahlen Gastronomen, Einzelhändler und sonstige Unternehmen lediglich ein Drittel des normal üblichen Preises. Möglich macht das eine gemeinsame Aktion der Wirtschaftsförderung Hamm und des Westfälischen Anzeigers. 

„Wir wollen in diesen schweren Zeiten das Signal aussenden, dass wir gerade jetzt für unsere Unternehmen da sind: Insbesondere im November werden unsere Beratungsangebote sehr gut angenommen, weil es im Zuge des neuerlichen Lockdowns zahlreiche Nachfragen gibt. Gleichzeitig war es uns wichtig, darüber hinaus etwas zu tun“, betont Wirtschaftsförderer Professor Dr. Karl-Georg Steffens. „Unsere gemeinsame Aktion ist auch deshalb so attraktiv, weil wir nun der heißen Phase des Weihnachtsgeschäfts entgegensteuern, die für zahlreiche Unternehmen einen großen Teil des Jahresumsatzes ausmacht.“ 
Ähnlich äußerte sich Axel Berghoff als Gesamtanzeigenleiter der Mediengruppe Westfälischer Anzeiger: „Als Heimat-Zeitung und Heimat-Sender verspüren wir eine besondere Verantwortung. Darüber hinaus liegt es in unserem ureigenen Interesse, dass die Unternehmen vor Ort so gut wie möglich durch diese Krise kommen. Denn wenn es Hammer Unternehmen gut geht, ist das auch positiv für unser Medienhaus.“ 

Die Anzeigen für den Westfälischen Anzeiger werden am 30. November auf mehreren Sonderseiten veröffentlicht. Ansprechpartner sind die Medienberater des Westfälischen Anzeigers unter der Rufnummer 02381/105-344. Ähnliche Subventionen gibt es auch für Radio Lippewelle. Nähere Informationen erhalten Interessierte von Sven Lichtblau unter Telefon 105-362.