Gelungene Premiere des „Design Thinking“–Workshops

Zum ersten „Design Thinking“-Workshop der Wirtschaftsförderung Hamm trafen sich Ende August zahlreiche Interessierte aus verschiedensten Branchen und Berufen im VIP-Raum der Westpress-Arena, um die Kreativ-Methode selbst auszuprobieren.

Das Foto zeigt die Teilnehmer des Workshops in der Westpress-Arena.
In Teams probierten die Teilnehmer des Workshops die Methoden des „Design Thinking“ praktisch aus.

Design Thinking ist ein innovativer Ansatz, komplexe Probleme eines Unternehmens aus der Nutzersicht anzugehen. Design Thinker setzen sozusagen die Brille des Nutzers auf und begeben sich dadurch in die Rolle des Anwenders.

Mitentscheidend für den Erfolg der Methode ist eine möglichst kreative Atmosphäre. Mit hohen Tischen und Stühlen, an mehreren Whiteboards sowie mit zahlreichen Stiften und Post-Its wurde im Rahmen des Workshops intensiv gearbeitet. Der VIP-Bereich der Westpress-Arena bot dazu als inspirierendes Umfeld die passenden Voraussetzungen zum Querdenken.

"Design Thinking" ermöglicht neue und überraschende Formen der kreativen Zusammenarbeit. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten dies an einer praxisnahen Herausforderung - der "Design Challenge" - erleben.

"Die Aufgabe der Teams war es, einen eigenen Recruiting-Prozess zu entwickeln, mit Hilfe dessen passende Auszubildende für das eigene, teilweise fiktive Unternehmen zu finden", so Lutz Lambert von der Wirtschaftsförderung Hamm. Diese Herausforderung, der sich viele Unternehmen in Hamm konfrontiert sehen, sollte mit frischen Ideen in Teamarbeit angegangen werden.

Ferdinand Grah, Absolvent der HPI School of Design Thinking in Potsdam sowie Lehrbeauftragter an der HPI-Academy, führte mit seinem erfahrenen Co-Moderator Martin Lennartz durch den Tag. Nach über neun Stunden intensiven Anwendens von Techniken wie "Brand Takeover", "Prototyping", Zielgruppeninterviews und vielen mehr, waren alle Teilnehmer restlos überzeugt von der kreativen Kraft des Design Thinking.

Die Veranstaltung war Teil des Projektes "Wissen schafft Erfolg" der Wirtschaftsförderung Hamm und der Wirtschaftsförderung des Kreises Unna. Das Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Information:
Wirtschaftsförderung Hamm
Lutz Lambert
Telefon: 02381/9293-207
E-Mail lutz.lambert(at)wf-hamm.de