Film ab für Start-ups

"Großes Kino“ erlebten die Zuschauer im Kinosaal des Hammer Cineplex bei einer exklusiven Premiere: Zum ersten Mal wurden auf der Leinwand drei Video-Trailer gezeigt, die in den vergangenen Wochen über Start-ups und ihre Unternehmensideen professionell gefilmt wurden.

Das Foto zeigt Vertreter der Wirtschaftsförderung Hamm vor der Kinoleinwand.
Videos über junge Gründerteams aus Hamm feierten auf der großen Kinoleinwand Premiere. Foto: Wirtschaftsförderung Hamm.

An den Dreharbeiten waren die Gründerteams von "4Channels", "Hammando" und die studentische Unternehmensberatung "SCG - Sustainable Consulting Group" beteiligt. In den Kurzportraits, die aktuell online auf der Internetseite der Wirtschaftsförderung Hamm und bei YouTube abrufbar sind, stellen die Gründer dabei ihre Start-ups bzw. ihre Initiativen vor. Sie berichten über persönliche Erlebnisse und machen Mut zur Selbständigkeit.

Die "4Channels" bieten junges, innovatives Marketing für Unternehmen im Bereich Social Media an. "Hammando" widmet sich der Kommunikation zwischen Bewohnern, Immobilienverwaltungen und Handwerksunternehmen. Das Team der "SCG" initiiert mit Studierenden Projekte der Energieberatung und veranstaltet zusätzlich Events wie den "Startup Evening" in Hamm.

"Die Existenzgründer von heute sind deutlich jünger als noch vor einigen Jahren. Allerdings müssen sie dadurch auch noch häufig gegen Zweifel aus der eigenen Familie ankämpfen. Wir wollen die Start-ups daher nicht nur mit unserem Wissen unterstützen, sondern auch in ihrer Entscheidung stärken", beschreibt Martin Löckmann, Leiter Unternehmensentwicklung bei der Wirtschaftsförderung, die Idee.

Das Kinoevent ist Teil des Projektes "Wissen schafft Erfolg", das sich besonders an Gründer aus der Hochschule richtet: "Es geht nicht nur um Industrie oder Handwerk 4.0 - für die Studierenden an den Hochschulen steht das ,Denken 4.0' im Vordergrund. Diese Innovationen sollen sich in der Region bestmöglich entwickeln können", wirbt Dr. Karl-Georg Steffens, stellv. Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, für den Standort.

Das Publikum erlebte am Abend aber noch eine zweite Film-Premiere: Im Anschluss an die Präsentationen wurde exklusiv der Hollywood-Film "The Founder" gezeigt. Darin spielt US-Schauspieler Michael Keaton den Vertreter Ray Kroc, der bei seinen Touren auf die Brüder Mac und Dick McDonald trifft und aus ihrem ersten Burger-Restaurant die spätere Fast-Food-Kette "McDonald's" entwickelt hat.

"Am Abend haben die Zuschauer Chancen, aber in der Gründergeschichte aus Hollywood auch Gefahren einer Gründung kennengelernt. Mit den Videotrailern haben die Teams ein zusätzliches Marketing-Tool erhalten, um positiv auf sich aufmerksam zu machen und neue Kunden zu akquirieren. Gerne begleiten wir die Teilnehmer weiter in ihrer geschäftlichen Entwicklung", freut sich Anika Braun aus der Abteilung Unternehmensentwicklung über das große Interesse an der Veranstaltung.

Bereits kurz nach der Premiere waren die Videos online abrufbar und wurden über die Social-Media-Kanäle verbreitet.

Die Veranstaltung "Film ab für Start-ups" ist Teil des Projektes "Wissen schafft Erfolg" der Wirtschaftsförderung Hamm und der Wirtschaftsförderung des Kreises Unna. Das Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

Interessierte für Gründungen aus dem Bereich der Hochschulen wenden sich an Anika Braun, Telefon 02381/9293-401 oder per E-Mail an anika.braun(at)wf-hamm.de.