Denise McConnell | Theater, Text, Ton

Mein Name ist Denise McConnell. Ich bin freischaffende Künstlerin und arbeite spartenübergreifend in den Bereichen Theater, Text und Ton. Das Fundament dazu bilden eine zweijährige Fortbildung zur Theaterpädagogin, ein Volontariat zur Redakteurin und ein Studium in den Fachrichtungen Germanistik und Geschichte.

Denise McConnell | Theater, Text, Ton

Ich habe gegründet, weil…

… das, was ich heute mache, in keiner Job-Beschreibung steht. Als Selbstständige kann ich Ideen und Projekte umsetzen, die mir gefallen. Mit allen Risiken, aber auch mit allen Möglichkeiten.

Mich zeichnet aus, dass…

… ich offen für spannende Ideen bin. Wenn mir Steine in den Weg gelegt werden, gehe ich entweder drum herum oder klettere über sie hinweg. Wenn ich Hilfe benötige, frage ich danach und nehme sie an.

Ich habe in Hamm gegründet, weil…

… ich zwei Jahre vor meiner Gründung für ein Volontariat aus dem Sauerland hierhergezogen bin. Hier wohnen die Menschen, mit denen ich gerne arbeite, und die, mit denen ich meine Freizeit und mein Leben verbringen möchte.

Wenn ich nochmal starten würde, würde ich…

… ich bestimmt einiges anders machen. Besonders schwierig war es für mich, die Balance zwischen Arbeit und Freizeit zu finden. Vermutlich würde ich heute sofort künstlerisch durchstarten und schneller die vermeintlich sicheren Wege hinter mir lassen. Ganz am Anfang hatte ich nämlich geplant, hauptsächlich als Redakteurin und erstmal nebenher als Theaterpädagogin zu arbeiten. Inzwischen hat sich das komplett gedreht. Darüber hinaus habe ich mich in der Theaterpädagogik inzwischen auf Stimm- und Sprechbildung spezialisiert.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass wir das Leben zwar rückwärts verstehen, aber nur vorwärts leben können. Als ich gestartet bin, konnte ich noch nicht sehen, was mich heute erwartet.

In fünf Jahren möchte ich…

… weiterhin als Theaterpädagogin arbeiten und meinen Weg ins Hörspiel- und Hörbuchsprechen gemeistert haben. Außerdem möchte ich weiterhin kreativ schreiben, mein Wissen in Seminaren weitergeben und noch ganz viele Theater- und Schauspielprojekte umsetzen. Sehr gerne in einem eigenen Raum, der zu mir und meiner Arbeit passt.