Beisenkamp-Gymnasium und Sophie-Scholl-Gesamtschule für zdi-Regionalwettbewerb qualifiziert

Am Samstag drehte sich alles um Weltraum und Erde. Unter dem Motto „galaktisch gut“ fand auf dem Campus der Hochschule Hamm-Lippstadt der regionale Entscheid des zdi-Roboterwettbewerbs statt.

Elf Schülerteams von neun Schulen – darunter auch fünf aus Hamm – traten mit eigens für den Wettbewerb konstruierten LEGO Mindstorms®-Robotern gegeneinander an.

Zum zweiten Mal war Hamm als Austragungsort für eine der 18 landesweiten Lokalwettbewerbe mit dabei. Beim Robot-Game absolvieren die Teams mit selbstgebauten und selbstprogrammierten LEGO Mindstorms®-Robotern in einer bestimmten Zeit einen Parcours mit vorgegebenen Aufgaben. Eine der Aufgabe war es, mit Hilfe des programmierten Roboters, Versorgungspakete auf eine der Raumstation zu befördern.

Am besten gelang dies dem Team BeisenRobo vom Beisenkamp-Gymnasium, das mit großem Vorsprung vor der Sophie-Scholl-Gesamtschule gewann. Beide Teams qualifizierten sich für den Regionalentscheid im Frühjahr 2020.

Platzierung:

1. BeisenRobo: Beisenkamp Gymnasium, Hamm 623 Pkt.
2. SSG: Sophie-Scholl-Gesamtschule, Hamm 317 Pkt.
3. Peace-Bots: Friedensschule, Hamm 276 Pkt.

Weitere Teams waren:
LUROBOTIX 2: Ludwig-Uhland-Realschule, Lünen
Robostones: Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Hamm
Eulenpower Senior: Städtisches Gymnasium Ahlen
Team Paulinum: Gymnasium Paulinum, Münster
KopiRob: Kopernikus-Gymnasium, Rheine
LUROBOTIX 1: Ludwig-Uhland-Realschule, Lünen
Eulenpower Junior: Städtisches Gymnasium Ahlen
Hammo: Gymnasium Hammonense, Hamm

Seit 2006 organisiert zdi für Schülerinnen und Schüler aus ganz NRW einen Roboterwettbewerb. Mit insgesamt mehr als 170 Teams und 1.000 Schülerinnen und Schülern gehört er zu den größten landesweiten LEGO- Roboterwettbewerben in Europa.

Details zum Wettbewerb unter: www.zdi-roboterwettbewerb.de.

Zukunft durch Innovation.NRW ist eine Gemeinschaftsoffensive zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.000 Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Schule, Politik und gesellschaftlichen Gruppen ist sie die größte ihrer Art in Europa. Die Federführung liegt beim Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW. Weitere Partner sind die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit NRW, das Schul- und das Wirtschaftsministerium. Weitere Informationen unter www.zdi-portal.de.

#zdiNRW in den Sozialen Medien:
www.facebook.com/zukunftdurchinnovation 
www.twitter.com/zdiNRW
www.instagram.com/mintblogger/