Abi geschafft – was dann?

Informationsveranstaltung für Eltern

Den Schulabschluss in der Tasche, stellt sich für viele (Fach-)Abiturientinnen und Abiturienten die Frage: was nun? Um bei der Beantwortung zu helfen, gibt eine Informationsveranstaltung beim Hammer Hochschultag einen Überblick über verschiedene Wege. Im Heinrich-von-Kleist-Forum werden am 19. Februar von 18.00 bis 20.30 Uhr berufliche Perspektiven nach dem Ende der Schulzeit vorgestellt. Die Veranstaltung richtet sich an alle Eltern von Schülerinnen und Schülern der Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs - gerne auch in Begleitung mit ihren Kindern, die 2020 oder 2021 die Fach- oder allgemeine Hochschulreife erwerben werden. Der Abend soll die Entscheidungsfindung erleichtern, Beratungseinrichtungen vorstellen sowie Tipps und Anregungen weitergeben.

Rund 20.000 Studiengänge bieten alleine die 400 Hochschulen in Deutschland an. Damit die angehenden Akademikerinnen und Akademiker im breiten Angebot nicht den Überblick verlieren, gibt Cort-Denis Hachmeister vom Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) zunächst mit einem Impulsreferat eine Orientierungshilfe für die Studienentscheidung.

In sechs Foren informieren anschließend Expertinnen und Experten zu den ausgewählten Themenfeldern Bewerbungs- und Auswahlverfahren für Studienplätze, Stipendien, Wege ins Ausland, duale Karrieremöglichkeiten, Freiwilligen-Dienste und Studienfinanzierung. Am Abend lassen sich zwei der sechs Themen auswählen und in entsprechenden Foren vertiefen.

Veranstaltet wird „Abi geschafft – was dann?“ von der Wirtschaftsförderung Hamm in Kooperation mit dem Regionalen Bildungsbüro der Stadt, der Volkshochschule Hamm und der Agentur für Arbeit.

 

Die Veranstaltung wird unterstützt durch das Projekt „Wissen schafft Erfolg“ der Wirtschaftsförderungen Hamm, Kreis Unna und Kreis Soest. Das Projekt wird durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert.